Hauptbestandteil der Vereinsarbeit ist die Gedenkarbeit für die Häftlinge des Lagers SIII. Neben dem Betreiben des Dokumentationszentrum werden regelmäßig Gedenkveranstaltungen veranstaltet und Aufklärungsarbeit geleistet. Gleichzeitig werden weitere Forschungen betrieben. Die Ergebnisse erscheinen in einer jährlichen  Vereinszeitschrift. Auch die Jugend wird stark eingebunden. Schülergruppen und Studenten werden durch das Dokumentationszentrum geführt und bei ihren Projektarbeiten betreut.

Auf der Seite www.jonastal.de liegt die Internetpräsenz des Jonastalvereins, eine weitere wichtige Stütze der Vereinsarbeit und öffentlichen Darstellung. Neben News, Terminen und einer sehr umfangreichen Bildergalerie, in der die wichtigsten Archiv und Bilddokumente für jeden sichtbar sind, gelangt man hier zum Forum. Nach einer kostenlosen Anmeldung kann sich hier jeder mit seinem Wissen an den Diskusionen beteiligen. Informationen werden ausgetauscht und Fragen beantwortet. Gemeinsam kommt man so der Wahrheit einen Schritt näher.

Im Internetshop der Homepage finden sich die Vereinszeitung genauso wie DVD´s, Bücher und Postkarten rund um das Thema Jonastal.

Sich Vorstellen, die Arbeit des Vereins publik machen, ist die beste Werbung. Unser jährlicher Stand auf dem Arnstädter Stadtfest wird immer sehr gut angenommen. Die Neuste Ausgabe der jährlich erscheinenden Vereinszeitung wird hier immer als besonderes Schmankerl dem interessierten Publikum angeboten.

Die Mitglieder des Jonastalvereins kommen durch ihre Arbeit mit vielen Zeitzeugen in Kontakt. Deren Aussagen werden aufgenommen und dokumentiert. Eine wichtige Aufgabe über 65 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges. Die Zeitzeugen werden leider immer weniger und das verlorene Wissen derjenigen, die vor Ort waren, lässt sich nicht wieder reaktivieren

.  

Ebenso wichtig ist damit natürlich die Archivarbeit. Dokumente, Karten, Luftbilder, Aussagen und Videos müssen gefunden und archiviert werden. Das Archiv und die Bibliothek der GTGJ stehen allen Interessierten offen.

Natürlich gibt es nicht nur Arbeit im Verein. Regelmäßig treffen sich auch die Mitglieder zu kleinen Feierlichkeiten. Das Sommerfest wie hier mit dem Thema Bratwurstverkostung ist für alle Mitglieder ob Nah oder Fern ein schöner Treffpunkt. Man lernt sich besser kennen und kann seine Erfahrungen im direkten Kontakt austauschen.

 

Der Jonastalverein hat viele Mitglieder. In der ganzen Bundesrepublik sind sie verteilt. Dennoch brauchen wir mehr von ihnen. Wer das Gedenken an die vielen Tausend Menschen der Konzentrationslager SIII mit uns aufrecht erhalten will, der sei herzlich eingeladen, sich an unserer Arbeit zu beteiligen. Werden sie Mitglied in unserem Verein oder unterstützen sie uns mit einer kleinen Spende.

Vielen Dank, Ihre Geschichts- und Technologiegesellschaft Jonastal e.V. kurz Jonastalverein.

Besucherzähler

Heute 24

Insgesamt 1990515

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Joomla templates by a4joomla