Wahrheit über den Bau der Uanlagen im3. Reich

.. und möchte mich kurz vorstellen.

Moderator: Marc

Re: Wahrheit über den Bau der Uanlagen im3. Reich

Beitragvon Rotwild » Dienstag 14. Januar 2020, 06:56

An deradel
Es ist eigentlich egal wo der Plan her ist das bekommt sowieso keiner raus
Das entscheidende ist doch das die Anlage die der Plan beschreibt existend ist und das ist sie
Ausserdem ist sie nicht 42qkm groß sondern hat 42km Durchmesser das ringsystem und links davon ist noch ein Ansatz in Form eines walfisches
Und komplett hohl ist das auch nicht
Die gesamte Anlage kann ich nicht hier erklären da tippe ich noch in einer Stunde
Das geht nur von Mann zu Mann
Vg Gerd
Rotwild
Jonastal-Frischling
 
Beiträge: 18
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 08:35
Wohnort: Floh seligenthal OT Kleinschmalkalden Schneidmuhlengrund

Re: Wahrheit über den Bau der Uanlagen im3. Reich

Beitragvon Neugier » Dienstag 14. Januar 2020, 10:36

Eine Stunde ist nicht so viel. Mancher hat hier schon mehr investiert. Erklär es mal ausführlich. Gemessen an der bisher sinnlosen Diskussion und der Zeit, die alle dafür brauchten wäre das doch zumutbar.
Team Σ Sigma

"Es ist nicht möglich, die Fackel der Wahrheit durchs Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen." (Lichtenberg)
Neugier
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 467
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 16:20
Wohnort: Arnstadt

Re: Wahrheit über den Bau der Uanlagen im3. Reich

Beitragvon Rotwild » Dienstag 14. Januar 2020, 15:05

An Team sigma
Das kann man im Netz nicht erklären
Das ist zu kompliziert
Wer es wissen will kommt zu den Treffen was ich machen möchte oder kommt zu mir nach Hause
Vg Gerd
Rotwild
Jonastal-Frischling
 
Beiträge: 18
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 08:35
Wohnort: Floh seligenthal OT Kleinschmalkalden Schneidmuhlengrund

Re: Wahrheit über den Bau der Uanlagen im3. Reich

Beitragvon deradel » Dienstag 14. Januar 2020, 15:46

Man könnte auch versuchen erstmal offentsichtliches zu klären. Sprich in welcher Tiefe gibt es hier "Stabile Gesteinsschichten". Oder warum West-SI, Ost SII und Süd SIII ist?

Viele Grüße
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 282
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Re: Wahrheit über den Bau der Uanlagen im3. Reich

Beitragvon kps » Dienstag 14. Januar 2020, 16:44

deradel hat geschrieben:Man könnte auch versuchen erstmal offentsichtliches zu klären. Sprich in welcher Tiefe gibt es hier "Stabile Gesteinsschichten". Oder warum West-SI, Ost SII und Süd SIII ist?


Das müsstest du auch erst mal erklären - aber nicht hier unter

"Wahrheit über den Bau der Uanlagen im3. Reich".

Ich mache eine neue Diskussion auf, weil mich diese Sichtweise interessiert.

VG
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5709
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: Wahrheit über den Bau der Uanlagen im3. Reich

Beitragvon Rotwild » Dienstag 14. Januar 2020, 18:57

An deradel
Die Tiefen in der Anlage sind mir bekannt da braucht man nicht zu erforschen wo feste gesteinsschichten sind
Jedenfalls ist diese Anlage unter Thüringen die Antwort auf fast alle Fragen
Was ich damit meinte kann ich jedem interessierten erklären
Manche Themen kann man hier im forum nicht allumfassend behandeln dazu gehören auch manchmal persönliche Kontakte zu den mitstreitern
Vg Gerd
Rotwild
Jonastal-Frischling
 
Beiträge: 18
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 08:35
Wohnort: Floh seligenthal OT Kleinschmalkalden Schneidmuhlengrund

Re: Wahrheit über den Bau der Uanlagen im3. Reich

Beitragvon Stefan.W » Dienstag 14. Januar 2020, 19:35

Rotwild hat geschrieben:An Team sigma
Das kann man im Netz nicht erklären
Das ist zu kompliziert
Wer es wissen will kommt zu den Treffen was ich machen möchte oder kommt zu mir nach Hause
Vg Gerd


Moin Gerd
Dazu müsste man erst mal wissen wo du wohnst..Das weitere kan man dann ja mal sehen..
Benutzeravatar
Stefan.W
Jonastal-Anfänger
 
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 15:58

Re: Wahrheit über den Bau der Uanlagen im3. Reich

Beitragvon Rotwild » Mittwoch 15. Januar 2020, 05:23

Ja ich schrieb schon mal das ich in floh seligenthal wohne
Telefon. 01726494304
Rotwild
Jonastal-Frischling
 
Beiträge: 18
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 08:35
Wohnort: Floh seligenthal OT Kleinschmalkalden Schneidmuhlengrund

Vorherige

Zurück zu Ich bin neu hier

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB