Seite 1 von 1

Strasse durchs Jonastal

BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juli 2010, 09:46
von walter03
Hallo an alle Ortskundigen,

mal so am Rande, ich war vor kurzem (Urlaub) zum ersten Mal im Jonastal. (Leider nur kurz, da Familie nicht zu überzeugen war, länger im Tal zu bleiben)

Aber wir mussten öfter durchs Tal fahren. Es war die Verbindung, die unser Navi als kürzesten Weg von Arnstadt zum Urlaubsort gezeigt hat.

Nun meine eigentliche Frage:

Ist die Straße schon immer so "uneben"? Da wird einem ja fast schlecht beim durchfahren. :D

Ansonsten landschaftlich eine wirklich sehr schöne Gegend. Nicht nur im Tal.

Viele Grüße aus dem Norden

Werner

Re: Strasse durchs Jonastal

BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juli 2010, 11:42
von Mercedes-Diesel
walter03 hat geschrieben:Ist die Straße schon immer so "uneben"? Da wird einem ja fast schlecht beim durchfahren. :D
Werner


Jep...das ist die Teststrecke, zur Überprüfung, ob alles fest gezogen ist. Dass was nämlich locker ist....fällt gnadenlos ab.
Dann weist du zumindest über die Schwachpunkte Deines Untersatzes bescheid :D

BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juli 2010, 14:09
von bobo
Kleiner Tip meiner seit´s - Du warst einfach zu langsam. Wenn die Geschwindigkeit stimmt, dann hat auch das Federbein keine Zeit um ein- bzw. auszufedern ;)

BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juli 2010, 17:14
von Neugier
Da mußt du erst mal mit einem Rennrad durch, da siehst du durch die Brille fast nichts mehr und der Kopf...gut dass der angewachsen ist.

BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juli 2010, 06:58
von walter03
@Mercedes-Diesel

da habe ich dann Glück gehabt. Hat Alles gehalten. So wie es aussieht, ist noch Alles dran am Auto.

Andere Frage: fährst Du zufällig einen ziemlich dunklen Audi? Bei der einen Durchfahrt stand dort einer mit Kennzeichen KS - .... hinter 2 anderen Fahrzeugen geparkt. (Aus Arnstadt kommend rechte Seite)

Viele Grüße

Werner

Re: Strasse durchs Jonastal

BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juli 2010, 08:50
von Under
walter03 hat geschrieben:
Ist die Straße schon immer so "uneben"? Da wird einem ja fast schlecht beim durchfahren. :D

Ansonsten landschaftlich eine wirklich sehr schöne Gegend. Nicht nur im Tal.

Viele Grüße aus dem Norden

Werner


hallo
dies ist eines der probleme bei der sanierung der straße - ein grund für die damaligen schließungswünsche. sie ist nicht ordentlich gegründet und so schlagen die wurzeln unter der straße in alles richtungen in deine federbeine des autos.

BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juli 2010, 10:06
von Mercedes-Diesel
walter03 hat geschrieben:@Mercedes-Diesel
Andere Frage: fährst Du zufällig einen ziemlich dunklen Audi? Bei der einen Durchfahrt stand dort einer mit Kennzeichen KS - .... hinter 2 anderen Fahrzeugen geparkt. (Aus Arnstadt kommend rechte Seite)


:-top) Test bestanden :D In Gossel gibts dann die begehrte Plaktete "Jonastal geprüft" ...macht beim Wiederverkauf mind. 1000 € mehr aus....dass steht für Qualität xD Audi ja, dunkel auch und KS- auch richtig. Aber !! wann bist du da durch ? Ich war das letzte mal am SA 26.06. dort.

Neugier hat geschrieben:Da mußt du erst mal mit einem Rennrad durch, da siehst du durch die Brille fast nichts mehr und der Kopf...gut dass der angewachsen ist.


Ha, Blindflug :D ...wenn du diverse Körperteile verlierst...weiste bescheid xD

bobo hat geschrieben:Wenn die Geschwindigkeit stimmt, dann hat auch das Federbein keine Zeit um ein- bzw. auszufedern ;)


Genau !! da hebste gleich ab xD
So mancher der da mit schmackes durch kesselt bringt auch Opfer...in den Gräben liegen diverse Teile von Frontscheiben, Anbauteile usw.
Glaube schon, wenn man die sammelt kann man sich bald was fahrbares zusammen Schrauben :D

BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juli 2010, 13:15
von walter03
@Mercedes-Diesel

wenn mich mein durchgeschütteltes Hirn nicht trügt kommt das hin. (O_O)

Nein im Ernst, es war am 26.06.

Das Auto ist mir irgendwie wg. dem KS - Kennzeichen aufgefallen. Musste gleich an dich denken.

Viele Grüße

Werner

BeitragVerfasst: Freitag 9. Juli 2010, 11:19
von Mercedes-Diesel
Jep, dann bin ich`s definitiv gewesen. Ist ja auch mittlerweile die zweite Heimat geworden. Landschaftlich ist es da absolut genial ! Ich kenne nun viele Ecken durch meine Außendiensttätigkeit über Deutschland ... aber...nur sehr wenige Landstriche können dem Thüringer Wald das Wasser reichen.

Beim nächsten mal die Bremse betätigen....wenn du mich da ersphäst..würde mich freuen.

LG
Andreas

BeitragVerfasst: Samstag 10. Juli 2010, 14:13
von Neugier
So ein Mist Andreas, registriert. Wenn das mal gut geht. xD :,(