Seite 1 von 1

Eine Frage zur Person Ralf Ehmann

BeitragVerfasst: Montag 15. November 2010, 08:42
von Tiger 222
Hallo zusammen,

ich denke ihr könnt mir bei meiner Frage weiterhelfen.
Besagte Person ist seit einigen Tagen hier in Schmalkalden (Thüringen) unterwegs wegen dem vor 2 Wochen entstandenen Erdlkrater hier.
Während Geologen von einer natürlichen Ursache ausgehen, vertritt Herr Ehmann die Meinung, das er aufgrund Codierungen, die er entschlüsselt hat, wissen will das sich unter dem Berg noch ehemalige Nazi Rüstungsfabriken bzw. Nazibunker befinden.

Nun meine Frage: Kennt jemand diesen Herrn und wenn, wie seriös bzw. glaubhafft ist er?

BeitragVerfasst: Montag 15. November 2010, 08:52
von TÜP
Ich kenne ihn schon sehr lange, halte ihn für unseriös und er müsste eigentlich, für das was er da bei euch in Schmalkalden tut, angezeigt werden.

Lies mal hier:
http://www.unterirdisch-forum.de/forum/showthread.php?p=67496#post67496

BeitragVerfasst: Montag 15. November 2010, 10:30
von Burg
Warum zeigst Du ihn dann nicht an, wenn Du dieser Auffassung bist?

BeitragVerfasst: Montag 15. November 2010, 10:35
von Tiger 222
Da hast du vollkommen recht.
Er macht den Leuten nur falsche Hoffnungen, indem er von diversen Bunkern und Hallen spricht. Wären die nämlich wirklich vorhanden, müsste die Kommune oder das Land für die Schäden an den Häusern komplett aufkommen. Momentan dagegen bleiben die Leute auf dem Großteil der Kosten sitzen.

BeitragVerfasst: Montag 15. November 2010, 12:05
von TÜP
@Burg - Ich wohne weder in Schmalkalden noch bin ich ein Betroffener.

BeitragVerfasst: Montag 15. November 2010, 12:17
von Burg
So ist es. Aber gerade deshalb ist mir Dein Hinweis
auf die Notwendigkeit einer Anzeige unverständlich.

BeitragVerfasst: Montag 15. November 2010, 12:27
von TÜP
Warum unverständlich?
Wenn eine natürliche Person das hier vor meiner Haustür abgezieht, würde ich ihn anzeigen. Falls du noch wissen willst warum, bitte:


Ordnungswidrigkeitengesetz
§ 118
Belästigung der Allgemeinheit

(1) Ordnungswidrig handelt, wer eine grob ungehörige Handlung vornimmt, die geeignet ist, die Allgemeinheit zu belästigen oder zu gefährden und die öffentliche Ordnung zu beeinträchtigen.

(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße geahndet werden, wenn die Handlung nicht nach anderen Vorschriften geahndet werden kann.


Ein Straftatbestand liegt meiner Meinung nach nicht vor, aber eine Ordnungwidrigkeit ist das wohl allemal.

BeitragVerfasst: Montag 15. November 2010, 13:03
von Burg
Vielen Dank für die Aufklärung. Ich hätte beinahe gedacht,
Du wolltest andere dazu animieren, Anzeige zu erstatten.

BeitragVerfasst: Montag 15. November 2010, 13:12
von TÜP
Auch wenn ich das tun wollte wäre es nicht strafbar!
Ob jemand eine Ordnungwidrigkeit (oder Straftat) zur Anzeige bringen will, liegt immer an der Person selbst.
Aber nun ist gut, die Schmalkaldener sind Manns genug eine Anzeige bei der dortigen Polizeidienststelle zu stellen. Da brauchen die keine guten Ratschläge aus Ohrdruf und Haarhausen.

BeitragVerfasst: Montag 15. November 2010, 13:34
von Tiger 222
Die betroffen Leute haben im Moment ohnehin wichtigeres zu tun, als sich mit einer Anzeige gegen Herrn E. zu beschäftigen.

BeitragVerfasst: Montag 15. November 2010, 21:20
von Bolle
Und was ist, wenn Recht behält?

BeitragVerfasst: Montag 15. November 2010, 22:29
von Varga
Und was ist, wenn Recht behält?


Wer oder was soll Recht behalten??? [--c--]

Gruss
Varga

BeitragVerfasst: Dienstag 16. November 2010, 09:43
von Tiger 222
@Varga:

"Bolle" meint damit Herrn Ehmann.
Die Wahrscheinlichkeit, das er recht hat, ist aber doch sehr gering, wenn man seine Behauptungen und Vermutungen der letzten Jahre berücksichtigt.