KZ Buchenwald - offizielle Grabungen im Steinbruch

Bereich für alle geschichtlichen Fragen und Diskussionen, die das Jonastal nicht direkt betreffen

Moderator: Under

KZ Buchenwald - offizielle Grabungen im Steinbruch

Beitragvon Chlotar » Dienstag 24. September 2019, 17:09

Für den geneigten und ggf. interessierten Leser:

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-wes ... ch100.html

VG
Chlotar
Jonastal-Anfänger
 
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 3. November 2009, 16:57

Re: KZ Buchenwald - offizielle Grabungen im Steinbruch

Beitragvon kps » Dienstag 24. September 2019, 17:33

Danke für die Info. ich bin gespannt und freue mich, wenn jemand das Thema verfolgt und hier berichtet.
Da gibt/ gab es einige Spekulationen auch ehemaliger GTGJ Mitglieder.

Am Ende wurde dadurch die ganze Suche aber auch etwas unsachlich. Eine beliebige Skizze ohne geklärte Herkunft war zumindest kein guter Startpunkt.

Es ist wichtig, dass da mal von offizieller Seite untersucht wird und ein Abschlußbericht raus kommt - Erfolg oder Nichts gefunden - egal - Hauptsache gründlich nachgeschaut.

VG
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5660
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: KZ Buchenwald - offizielle Grabungen im Steinbruch

Beitragvon MunaUede » Mittwoch 2. Oktober 2019, 19:27

MunaUede
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 329
Registriert: Montag 3. Juli 2006, 14:27

Re: KZ Buchenwald - offizielle Grabungen im Steinbruch

Beitragvon kps » Freitag 4. Oktober 2019, 15:28

...Jetzt wurde im Steinbruch von ehemaligen KZ-Buchenwald
ein geheimer Gang gefunden.
Er ist 15 Meter lang.
Und er ist 2 Meter breit.
Und er ist leer.
Das bedeutet: Dort sind keinen wertvollen Sachen versteckt.


Quelle: Einfach dem Link von MunaUede folgen.
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5660
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: KZ Buchenwald - offizielle Grabungen im Steinbruch

Beitragvon lupo » Sonntag 6. Oktober 2019, 16:14

Ich bin heute einmal vor Ort gewesen, um mir ein Bild von den Grabungen zu machen.
Ein Teil des Steinbruches ist mit einem Bauzaun eingezäunt. Zwei Wachleute sind dort ständig vor Ort, auch nachts. Dafür sprechen die Scheinwerfer und der Notstromer.
Ich habe in paar Wörter mit den Wachleuten wechseln können. Der bisher gefundene und geöffnete Stollen ist der, der auch als "letzter Stollen" nach dem Krieg verschossen wurde.
Kommende Woche wird es zwei weitere Stellen geben, die überprüft werden. Sie befinden sich rechts vom Schrägaufzug (Blickrichtung vom Steinbruch zum Lager). Dort wurde zuvor das Gelände mit Georadar untersucht und die Punkte im Gelände markiert. Auf einem Bild sieht man einen mit Signalfarbe markierten Holzpfosten (vermutlich nächste Grabung).
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße und Glück Auf- Daniel
Benutzeravatar
lupo
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:03

Re: KZ Buchenwald - offizielle Grabungen im Steinbruch

Beitragvon kps » Sonntag 6. Oktober 2019, 19:02

Danke für die Fotos.

VG
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5660
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: KZ Buchenwald - offizielle Grabungen im Steinbruch

Beitragvon MunaUede » Montag 7. Oktober 2019, 19:43

MunaUede
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 329
Registriert: Montag 3. Juli 2006, 14:27

Re: KZ Buchenwald - offizielle Grabungen im Steinbruch

Beitragvon Chlotar » Dienstag 8. Oktober 2019, 09:24

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-wes ... t-100.html

Die mediale Begleitung der Grabung durch den MDR ist ausgezeichnet!
Chlotar
Jonastal-Anfänger
 
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 3. November 2009, 16:57

Re: KZ Buchenwald - offizielle Grabungen im Steinbruch

Beitragvon MunaUede » Dienstag 8. Oktober 2019, 19:43

Gibt es die anderen auf dem Bild nicht (mit Ausnahme der zwei, die von den Amerikanern geöffnet wurden)?

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-wes ... g-100.html
MunaUede
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 329
Registriert: Montag 3. Juli 2006, 14:27

Re: KZ Buchenwald - offizielle Grabungen im Steinbruch

Beitragvon Chlotar » Mittwoch 9. Oktober 2019, 17:49

Die handelnden Personen der Gedenkstätte haben sich heute dafür entschieden, auch nach den übrigen in der Skizze eingezeichneten Bunkern zu suchen und diese, bei tatsächlichen vorhanden sein, auch zu öffnen.
VG
Chlotar
Jonastal-Anfänger
 
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 3. November 2009, 16:57

Re: KZ Buchenwald - offizielle Grabungen im Steinbruch

Beitragvon lupo » Freitag 11. Oktober 2019, 09:04

Es geht weiter im Steinbruch:
https://www.mdr.de/thueringen/mitte-wes ... t-100.html

Viele Grüße-Daniel
mobil gesendet
Viele Grüße und Glück Auf- Daniel
Benutzeravatar
lupo
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:03

Re: KZ Buchenwald - offizielle Grabungen im Steinbruch

Beitragvon MunaUede » Sonntag 13. Oktober 2019, 18:14

MunaUede
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 329
Registriert: Montag 3. Juli 2006, 14:27


Zurück zu Forum für Geschichte

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Design by GB