Helm Identifizierung

Bereich für Diskussionen und zur Identifizierung von Fundamenten, Bodenfunden etc. im Jonastal und Umgebung

Moderatoren: Mercedes-Diesel, Marc

Helm Identifizierung

Beitragvon kps » Freitag 23. Juni 2006, 05:36

Hallo, wer kann mir bitte behilflich sein? Anbei ein paar Fotos.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5662
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Beitragvon kps » Freitag 23. Juni 2006, 05:37

weiter geht es
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5662
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Beitragvon ChrisMAg2 » Samstag 24. Juni 2006, 05:53

Nagel mich nicht darauf fest, aber ich meine, es handelt sich um einen amerikanischen Flieger-/ Bomberhelm. Die seitlichen Aussparungen sind für Kopfhörer.
ChrisMAg2
 

Beitragvon Michael aus G » Sonntag 25. Juni 2006, 12:22

Es könnte sich hier um einen Flakhelm der USAAF handelt. Allerdings fehlen die Löcher über den Ohrmuscheln, an denen die Splitterschutzkappen für selbige angebracht waren.

Das letzte Bild sieht interessant aus, ist der Helmrand bearbeitet worden?
Wurde der Rand vieleicht abgesägt? Hätte dann nähmlich eine andere Idee.
Michael aus G
 

Beitragvon kps » Montag 26. Juni 2006, 05:59

Moin, habt ihr bitte mal Fotos zum Vergleich? Der Helm entspricht dem Fundzustand und wurde an keiner Stelle bearbeitet oder gereinigt. Das "Schwänzchen" hinten oder was auch immer dass auch sein soll, steht wohl im Normalfall ebenfalls deutlich über.

Fundort war nicht im Tal.

MfG
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5662
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Beitragvon kps » Montag 26. Juni 2006, 16:41

Quelle: http://www.mfv-marbach.ch/images/Fotobe ... e-0013.htm

USAAF Bordschütze mit Flakhelm und Schutzweste

Bild

Leider sehr wenig zu erkennen - wer bietet mehr?

MfG
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5662
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

hallo

Beitragvon dasknie » Montag 26. Juni 2006, 21:25

also ein flakhelm hat auf jedenfall re. und li. stahlkappen an scharnieren. hat der aber nicht. deshalb tippe ich auf einen panzerhelm der us army . also für panzerführer z.b. sherman tank oder so..... ich suche ooch noch ein bisschen rum.

grüsse

von matthias
dasknie
 

Beitragvon kps » Dienstag 27. Juni 2006, 05:57

Danke Matthias - anbei ein Foto eines M-3 Anti-Flak Helms

Bild

Quelle: http://www.danielsww2.com/page2.html

In der Vergrößerung kann man aber auch hier die Edelstahl-Kante erkennen. Die Richtung stimmt also vrmtl. schon mal. Also geht die Suche weiter in Richtung Panzer.

Vergrößerung -> http://www.danielsww2.com/images/M-3_Flak_Helmet.jpg


Auf dieser Seite heißt der Helm dann wieder M1 - sieht aber genau so aus:

Bild

Quelle: http://pottia.net/pottia/eng3.htm

Weiterer M3 Helm
Bild


Die T-Serie
Bild

Bild

M4 kommt der Sache wohl immer näher!!!!!!!
Bild

Quelle: http://history.amedd.army.mil/booksdocs ... efault.htm

MfG
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5662
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Beitragvon Volwo » Dienstag 27. Juni 2006, 09:04

ich habe mir gestern die "Ambleteuse"-Bilder angeschaut und meine, da war auch ein solcher dabei. Ich schau heutenoch mal nach.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6226
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon kps » Mittwoch 5. Juli 2006, 12:20

Volwo hat geschrieben:ich habe mir gestern die "Ambleteuse"-Bilder angeschaut und meine, da war auch ein solcher dabei. Ich schau heutenoch mal nach.


Und? hast du was Brauchbares gefunden?

Ich hatte zufällig dieses Foto in der Batterie Todt an der franz. Küste während der diesjährigen Vereinstour gemacht. Hat Jemand der "Busbesatzung" zufällig mehr Details aufgenommen bzw. Helme in dem Uniformmuseum fotografiert, bei denen für die Ohren Aussparungen vorgesehen sind?

MfG
kps
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5662
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Beitragvon kps » Sonntag 6. August 2006, 11:11

Anbei noch ein paar Fotos zur besseren Identifizierung, falls noch Jemand eine Idee hat. Derzeit kommen wir wieder etwas von einem Fliegerhelm ab und tendieren auf Panzer-Kommandeur. -()-

MfG
kps
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5662
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel


Zurück zu Fundbüro

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Design by GB