russische Personenmine POMZ-2

Bereich für Diskussionen und zur Identifizierung von Fundamenten, Bodenfunden etc. im Jonastal und Umgebung

Moderatoren: Mercedes-Diesel, Marc

russische Personenmine POMZ-2

Beitragvon Silko » Sonntag 17. Juni 2007, 13:23

Im April dieses Jahres in der Nähe der westlichen Baustellengruppe geborgener Fund. Bereits zum Fundzeitpunkt klar und für jedermann erkennbar ohne Zünder und ohne Inhalt (Ladung/Sprengstoff), was durch einen Kollegen des EOD der Bundeswehr bestätigt werden konnte. Wohl eine Übungsmine der Russen aus der Zeit der Besatzung.

Im Übrigen das Nachfolgemodell der im 2. Weltkrieg verwendeten POMZ. Der Splittermantel (6-reihig) ist sehr gut erhalten. Der Holzpflock eher weniger. Weitere Teile waren an dem Fund nicht vorhanden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2729
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Silko » Sonntag 17. Juni 2007, 13:28

Nach Restauration und Konservierung präsentiert sich das Teil in erstaunlich gutem Zustand. Im Unterschied zum behandelten Fund war der Anstrich von Splittermantel und Pflock im Originalzustand olivgrün.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2729
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon michael » Sonntag 17. Juni 2007, 13:38

Ich kann mich da eigentlich nur wiederholen. Klasse Arbeit!

MfG
Michael
michael
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 257
Registriert: Samstag 16. Oktober 2010, 15:54
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Ingwer » Sonntag 17. Juni 2007, 14:12

Da waren wohl einige Probleme mit den Gesenken ?

Das Teil spricht für sich ! :-)
Ingwer
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 121
Registriert: Montag 27. März 2006, 09:02
Wohnort: NRW

Beitragvon Silko » Freitag 22. Juni 2007, 08:57

Folgendes Datenblatt habe ich recherchiert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2729
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Silko » Freitag 22. Juni 2007, 09:01

Ingwer hat geschrieben:Da waren wohl einige Probleme mit den Gesenken ?

Sieht so aus. Vermutlich hats die Russen nicht interessiert. Hauptsache es hat ordentlich "Bumm" gemacht. Und die Splitterwirkung dürfte es sogar erhöht haben.
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2729
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig


Zurück zu Fundbüro

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB