Flugzeugabstürze zwischen Ruhla und dem Rennsteig

Bereich für Diskussionen und zur Identifizierung von Fundamenten, Bodenfunden etc. im Jonastal und Umgebung

Moderatoren: Mercedes-Diesel, Marc

Flugzeugabstürze zwischen Ruhla und dem Rennsteig

Beitragvon Klaus » Montag 7. März 2011, 13:40

In Absprache mit Herrn Dr. Gerd Köller wurde ich beauftragt diesen Beitrag im Anhang hier im Forum der GTGJ einzustellen.
Herr Dr. Gerd Köllner beschäftigt sich bereits über einen langen Zeitraum mit Flugzeugabstürzen bis 1945 in seiner Heimat und Umgebung.
Der Beitrag ist gleichzeitig ein Aufruf zur Unterstützung evtl. Zeugenaussagen oder von Hinweisen.
Der gleiche Artikel wurde durch ihn in der "Ruhlaer Zeitung" vom 24.02.2011, Ausgabe Nr.08/11 -24.Februar 2011, 21. Jg. 983 Ausgabe veröffentlicht.
Ich persönlich bedanke mich bei Herrn Dr. Gerd Köllner für die Überlassung seines Beitrages im Forum der GTGJ.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Glück auf, ist aber nicht meine Spielwiese!
Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 723
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2010, 10:36

Re: Flugzeugabstürze zwischen Ruhla und dem Rennsteig

Beitragvon TÜP » Montag 7. März 2011, 20:53

Unser leider vor kurzem verstorbener Matthias Leich könnte vielleicht etwas dazu beitragen. Ich würde empfehlen eimal beim Museum in Kovarska anzufragen. Die haben eine Menge zum Thema zusammengetragen.

http://new.museum119.cz/de/
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3875
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Re: Flugzeugabstürze zwischen Ruhla und dem Rennsteig

Beitragvon kps » Montag 7. März 2011, 21:10

TÜPs Hinweis ist gut. Wenn sich der gesuchte Absturz auf September 1944 zeitlich eingrenzen lässt, dann könnte der Absturz bei Ruhla ebenfalls auch mit der Luftschlacht über Kovarska zusammenhängen. Am 11. September 1944 kam es dort über den Wolken zum show down und die Auswirkungen der Schlacht reichen bis Thüringen. Bekannte Abstürze deutscher Jäger fanden am 11. September bei Oberhof und Crawinkel statt.

Anbei ein Artikel auch zur Erinnerung an unseren gemeinsamen Freund Matthias

-> http://www.berlinonline.de/berliner-zei ... index.html

MfG
kps

Die Schrift im Artikel ist leider etwas klein.
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5662
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: Flugzeugabstürze zwischen Ruhla und dem Rennsteig

Beitragvon Klaus » Dienstag 8. März 2011, 07:06

Ich werde es Herrn Dr. KÖLLNER übermitteln!
Danke für die Infos.
Glück auf, ist aber nicht meine Spielwiese!
Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 723
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2010, 10:36

Re: Flugzeugabstürze zwischen Ruhla und dem Rennsteig

Beitragvon Volwo » Samstag 12. März 2011, 23:33

Klaus hat geschrieben:Ich persönlich bedanke mich bei Herrn Dr. Gerd Köllner für die Überlassung seines Beitrages im Forum der GTGJ.


Danke an Herrn Köllner, leider ist die Schrift ein wenig klein
ich habs ein wenig größer gemacht. schöner wäre natürlich ein besserer Scan.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6226
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK


Zurück zu Fundbüro

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB