Archive

Bereich für Diskussionen über geologische und bergbautechnische Dinge

Moderator: Under

Archive

Beitragvon Klaus » Montag 18. Oktober 2010, 13:42

Über einen längeren Zeitraum bin ich in Sachen Bergbau (Altbergbau) in Thüringen unterwegs.
In einigen Archiven ist mir aufgefallen, das Forstamtsakten der Oberförstereien doch so manche Aussage über Verpachtung oder Besitzwechsel der Eigentümer hergeben. Dabei ist einiges Kartenmaterial angefügt.
Bestimmt, wenn nicht geschehen könnte man sich mal die Akten zu Luisenthal-Ohrdruf sichten.
Ich selbst schwöre dabei auf das Thüringische Staatsarchiv Rudolstadt.

Beispiel: Verpachtung der Fluss- und Scherspatgrube "Pluto" (Pachtvertrag, Lageplan)

Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 723
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2010, 10:36

Beitragvon bobo » Montag 18. Oktober 2010, 14:13

...was ist denn mit dem Geheimen Staatsarchiv Gera?
oder
geheimen Haupt- und Staatsarchivs Weimar?
MfG BOBO
bobo
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 759
Registriert: Freitag 18. Dezember 2009, 16:01

Beitragvon Klaus » Montag 18. Oktober 2010, 14:22

Danke,
habe es zu spät gesehen.

Bobo, ist es Dir möglich zu den von Dir erwänten Archiven etwas mehr zu schreiben?

Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 723
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2010, 10:36

Beitragvon bobo » Montag 18. Oktober 2010, 19:00

Leider NEIN
MfG BOBO
bobo
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 759
Registriert: Freitag 18. Dezember 2009, 16:01

Beitragvon Klaus » Donnerstag 28. Oktober 2010, 10:47

Zur Zeit bin ich dabei etwaszum Karst bezüglich Jonastal mit Einzugsgebiet aufzubereiten.
Ich fand da einige Berichte von Interesse in der Karstbibliothek im Biosphärenreservat "Karstlandschaft Südharz" in welche ja auch der Bestand des Karstmuseum Uftrungen übergegngen ist.

biosphärenreservat karstlandschaft südharz karstbibliothek.de

oder unter den Suchbegriff Karstbibliothek

Auf dieser Seite sind die vorhandenen Titel gelistet. Man sollte dabei in "Karst Thüringen" nachschauen.

Zu empfehlen von mir u.a. der Titel: BHT191 / Karst Thüringen / Das Plateau von Gossel in Thüringen als Auslaugungsgebiet / Hans WEBER.

Ich finde ihn u.a. so gut, weil er für mich viele Theorien der Fantasten zum Jonastal bereits im Ansatz entkräftet. Ich meine den Kreis der großen Naturhohlraumtheoretiker.

Aber auch das Stöbern in der Exeldatei von 1,7 MB lohnt sich.
Glück auf, ist aber nicht meine Spielwiese!
Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 723
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2010, 10:36

Re: Archive

Beitragvon Geo-Klaus » Dienstag 1. Dezember 2015, 13:30

Habe aus einem Privatarchiv in Nordhausen das Foto einer freigelegten Schwinde erhalten.
Es soll sich hierbei wohl um die vom Erfurter Historiker Hänsel so heiß ins Gespräch gebrachten Höhle im Südharz handeln welche mit Hilfe von Fremdarbeitern im Mundlochbereich erweitert und der Versuch einer Freilegung gestartet wurde.

Aus diesem Archiv sind bezüglich UT eine ganze Reihe von Unterlagen vorhanden welche ich aufgenommen habe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Geo-Klaus
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 101
Registriert: Dienstag 16. Juni 2015, 05:52

Re: Archive

Beitragvon deradel » Mittwoch 2. Dezember 2015, 18:34

Aber laut Aussagen des Erfurters hat man die doch nie gefunden....!? |:)

Interessant!

Viele Grüße
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 369
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Re: Archive

Beitragvon Geo-Klaus » Donnerstag 3. Dezember 2015, 19:16

Was der Erfurter sagt und schreibt ist für mich nicht aussagekräftig.
Aber er hat doch aber sehr ausgiebig sein Wissen in "seinem" Forum zum Südharz vermittelt. Aber halt unbrauchbar.

Nein, ich bin da sehr am Thema und habe für mich ein ideales Forschungsvorhaben aufgebaut, hat etwas Geld gekostet aber nicht ohne Eigennutz.
Geo-Klaus
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 101
Registriert: Dienstag 16. Juni 2015, 05:52

Re: Archive

Beitragvon deradel » Donnerstag 3. Dezember 2015, 22:30

Dies habe ich mir auch angewöhnt. Hier sind bewusst oder unbewusst zu viele Falsche Information eingeflossen. Finde ich gut deine Sache mit "seinen" Tresorwagen. Eventuell kann ich noch ein ganz klein wenig behilflich sein. Einfach eine Mail schicken.

Viele Grüße
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 369
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47


Zurück zu Bergbau und Geologie

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB