Die Kristall-Höhle von Naica/Mexico

Bereich für Diskussionen über geologische und bergbautechnische Dinge

Moderator: Under

Die Kristall-Höhle von Naica/Mexico

Beitragvon Volwo » Donnerstag 13. Januar 2011, 19:19

10-Meter Kristalle in mexikanischer Höhle.
Ich habe ja schon einiges gesehen, aber so etwas noch nicht.
Die Mine von Naica liegt im nordmexikanischen Bundesstaat Cihuaha.
In der Mine befinden sich verschiedene Höhlen, in denen Kristalle aus Marienglas, dem so genanten Selenit (Salz der selenigen Säure, bzw. Variation von Gipsmaterial sehr hoher Reinheit) wachsen.
Der größte von ihnen ist 14 Meter lang und 50 Tonnen schwer.
Gearbeitet wurde in der Mine seit Ende des 18. Jahrhunderts. Vor hundert Jahren entdeckte man eine Kristallhöhlen. Eine weitere Kristallhöhle wurde erst vor 10 Jahren entdeckt.
Da bin ich über einen Link aus unterirdisch. de gestossen und habe weiter "geyoutubt" mit dem Ergebnis dieser 5teiligen Dokumentation (leider auf englisch, aber die Bilder entschädigen das):
Teil 1 (10 Minuten - wem es zu lange dauert mit dem Vorgeplänkel, der gehe auf Minute 6 - 35 Sekunden, da geht es los mit den Kristallen)
http://www.youtube.com/watch?v=9k22meEcTBM
Teil 2-5 (Dauer jeweils 10 Minuten ausser Teil 5 der dauert 5 Minuten)
http://www.youtube.com/watch?v=co3jDaWzxUc&feature=fvw
http://www.youtube.com/watch?v=my0pDEzy ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=ZcuMek9Dcu0&feature=fvw
http://www.youtube.com/watch?v=Kf6ChGLC ... re=related
hier noch eine Bildergalerie:
Bild
Bild
http://news.nationalgeographic.com/news ... tals-cave/
Eine Schatzkammer von vergleichbarer Pracht ist nicht bekannt. Dutzende Gipskristalle, so groß wie Baumstämme. Die Höhle unter der Wüste von Chihuahua in Mexiko gleicht einer Hexenküche. Saunatemperaturen, Schwefelgeruch und 90 Prozent Luftfeuchtigkeit würden jeden Menschen umgehend aus der Mine von Naica, knapp 300 Meter unter der Erde, vertreiben – wären da nicht jene milchig-transparenten Säulen aus Selenit, einer transparenten Form von Gips.
Quelle Spiegel, mehr Input hier:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 53,00.html
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6237
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Re: Die Kristall-Höhle von Naica/Mexico

Beitragvon Silko » Freitag 14. Januar 2011, 13:21

Volwo hat geschrieben:... in denen Kristalle aus Marienglas, dem so genanten Selenit (Salz der selenigen Säure, bzw. Variation von Gipsmaterial sehr hoher Reinheit) wachsen.

Bloß nichts zerwechseln... selenige Säure bzw. ihre Salze sind eine andere Baustelle und haben absolut nichts mit Gips, was Kalziumsulfat ist, zu tun.
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2730
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon bobo » Samstag 15. Januar 2011, 04:29

Trotzdem, so ein Mega-Kristall für das Wohnzimmer als kleine Säule und dann mittels RGB-LED´s von unten und oben einstrahlen ;)
MfG BOBO
bobo
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 759
Registriert: Freitag 18. Dezember 2009, 16:01

Beitragvon Marc » Samstag 15. Januar 2011, 06:56

die Höhle ist schon der Hammer.....

habt ihr die Doku auf National Geographic gesehen,?der bericht kam so vor ca. 4 Wochen.

es soll ja noch eine Kammer geben ,der weg führt durch einen engen mit kristallen durchwachsenden kleinen Gang aber da kommen die Forscher nicht hin.

vielleicht kommt ja mal ne Wiederholung......
Gruß Marc
Team Σ Sigma


mann sollte erst an Dinge glauben wenn mann sie mit eigenen Augen gesehen hat ....


www.team-sigma.de
Benutzeravatar
Marc
Moderator
 
Beiträge: 439
Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 20:12
Wohnort: Baunatal


Zurück zu Bergbau und Geologie

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB