Hilfe bei Stein

Bereich für Diskussionen über geologische und bergbautechnische Dinge

Moderator: Under

Hilfe bei Stein

Beitragvon Klaus » Donnerstag 5. Mai 2011, 16:12

Hallo,
ich benötige mal eine kleine Hilfe zu diesem abgeb. Stein (Ziegelstein)???
Ist mal einem User der sich aktiv auf dem TÜP oder anderen russ. Liegenschaften bewegt solch Stein oder eine andere Art davon aufgefallen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Glück auf, ist aber nicht meine Spielwiese!
Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 723
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2010, 10:36

Re: Hilfe bei Stein

Beitragvon Luchs » Donnerstag 5. Mai 2011, 20:16

Ein paar wenige russ. Liegenschaften kenne ich, aber da ist mir so etwas noch nicht begegnet. Zumindest meine ich, daß man in Ziegelstein, wenn es denn einer ist, nicht so saubere Zeichen ritzen kann. Also müßte das Ding schon vor dem Brennen geprägt worden sein. Gekreuzte Hämmer scheinen ja irgendwie mit Bergbau zusammen zu hängen, was bedeutet die Prägung?
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 579
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Re: Hilfe bei Stein

Beitragvon Klaus » Freitag 6. Mai 2011, 05:31

@Luchs
Ja, die Signatur auf den Stein ist mit eingegossen. Es gibt auch Deutungen welche mit dem Bergbau der Wismut in der frühen Zeit um 1949 in Verbindung gebracht werden.
Eine weitere Deutung bezieht sich auf die ehemalige TSSE welche ihre Neuauffahrungen im Stollen gekennzeichnet hat.

Ich selbst kannte solch Stein (Zielstein) vorher nicht. Bin praktisch durch eine andere Person darauf gestoßen.

Ich suche auch bewußt im Gebiet Thüringen und deshalb auch zu Liegenschaften von CA. Immerhinn waren da auch periodisch Leute der TSSE untergebracht.
Es ist für mich auch unvorstellbar, das Ziegelsteine aus der SU nach Deutschland gebracht wurden.
Glück auf, ist aber nicht meine Spielwiese!
Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 723
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2010, 10:36

Re: Hilfe bei Stein

Beitragvon Funker » Freitag 6. Mai 2011, 05:36

@Klaus
Zeichen für niedergebrachte Bohrungen?
Gibt es hier überhaupt abbauwürdige Strecken auf Kohle, Gips u.dergl. im Bereich Ohrdruf?

Gruß Funker
Benutzeravatar
Funker
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 159
Registriert: Samstag 9. April 2011, 04:50

Re: Hilfe bei Stein

Beitragvon Klaus » Freitag 6. Mai 2011, 05:49

@Funker
Abbauwürdige Mineralgänge der erwähnten Art von Dir gibt es eben nicht!
Es gibt aber Vorkommen von Erzen wie Mangan, Kupfer und Azurit die in der früheren Zeit vor 1945 Gegenstand eines zeitlich begrenzten Bergbau waren.

Nach 1945 wurden diese alten Grubengebäude neu aufgewältigt auf der Suche nach Uran der Wismut.
Dazu gibt es Archivunterlagen im Wismutarchiv von 1949 an bis in den Jahren um 1960 und nochmals so um die 80ziger Jahre.

Mehr kann ich derzeit auch nicht sagen. Ich mache die Sache auch nicht an Thüringen fest, es geht mir um die Sache ob es solche Beobachtungen auch in Thüringen gab.
Entfernt hege ich auch den Gedanken bezüglich von speziellen Laboren.
Glück auf, ist aber nicht meine Spielwiese!
Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 723
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2010, 10:36

Re: Hilfe bei Stein

Beitragvon Silko » Freitag 6. Mai 2011, 06:19

Naja, auf jeden Fall ein sehr interessantes Stück. Und ein Schnäppchen obendrein, würde ich meinen:

http://cgi.ebay.de/Historischer-Ziegel- ... 0730067080
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2730
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Re: Hilfe bei Stein

Beitragvon Klaus » Freitag 6. Mai 2011, 06:28

Silko hat geschrieben:Naja, auf jeden Fall ein sehr interessantes Stück. Und ein Schnäppchen obendrein, würde ich meinen:

http://cgi.ebay.de/Historischer-Ziegel- ... 0730067080


@Silko,
so ist es und deshalb ja mein Bemühen darüber mehr zu erfahren.
Glück auf, ist aber nicht meine Spielwiese!
Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 723
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2010, 10:36


Zurück zu Bergbau und Geologie

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB