Gutachten Munas/Luftbilder

Beispiele und Fragen zu LuBis

Moderator: Augustiner

Gutachten Munas/Luftbilder

Beitragvon MunaUede » Donnerstag 4. Februar 2021, 08:53

Hallo!

Hat jemand Gutachten mit Beschreibung voon Anlagen in Munas vorliegen oder gibt es eine Datenbank mit Luftbildern von Munas?

Ich bin auf der Suche nach der Erläuterung zu einem großen weißen Gebäude, oberirdisch. Glaube nicht, dass dies ein Lockschuben ist.

Bei Bedarf sende ich ein Ausschnitt aus einem Luftbild von diesem Gebäude per Mail. Kohlebunker etc. habe ich erkannt.

Mit freundlichen Grüßen

MunaUede
MunaUede
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 397
Registriert: Montag 3. Juli 2006, 14:27

Re: Gutachten Munas/Luftbilder

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 4. Februar 2021, 16:24

Luftbilder von Munas zu finden, dürfte nicht allzu schwierig sein - allein es hilft nicht weiter.
Gutachten zu Standorten von Altlasten kann man im Internet abrufen, - allein es hilft logischerweise auch nicht weiter.

Selbst wenn für irgendeine Muna ein (Boden)-Gutachten einsehbar wäre, so erschöpft sich dies oft in Fragezeichen, da einzelne Gebäude oft keinerlei Funktion zugeordnet werden können.

Vielleicht solltest Du Deine Frage einfach mal präzisieren ?
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2152
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Re: Gutachten Munas/Luftbilder

Beitragvon MunaUede » Freitag 5. Februar 2021, 08:56

Hallo Augustiner!

Ich habe jetzt das Gutachten vorliegen. Ich werde da einmal hineinschauen.

In der Muna wurden 3 verschiedene Sprengstoffarten produziert u.a. Hexogen, Nitrozellulose, Nitroguanidin sowie Ammoniumnitrat verwendet.

Es hält sich auch das unbestättigte Gerücht, dass Sprengköpfe der A4 dort befüllt wurden. Allerdings explodierte 1943 die Füllstation und ich denke, dass danach nur mehr Pulver produziert wurde. 100% Bestätigung dafür gibt es aber wohl auch nicht.

In der Doktorarbeit zur Fabrik in Christianstadt wurde angedeutet, dass auf Grund der dortigen Heogen-Produktion der Sprengstoff für den A4-Sprengstoff produziert wurde.

Hast Du ggf. eine Liste, wo diese Sprengköpfe befüllt wurden? Ich habe dazu auch noch einmal das Museum in Peenemünde angeschrieben. In der Vergangenheit erhielt ich dazu keine Antwort. Amatol wird ansonsten als Sprengstoff für die Sprerngköpfe erwähnt.

Voss produzierte die Sprengköpfe.

MfG

MunaUede
P.S.: Kannst Du ggf. den Link zu den "Gutachten zu Standorten von Altlasten" einstellen?
MunaUede
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 397
Registriert: Montag 3. Juli 2006, 14:27

Re: Gutachten Munas/Luftbilder

Beitragvon Augustiner » Freitag 5. Februar 2021, 19:00

MunaUede hat geschrieben:Hallo Augustiner!

MunaUede
P.S.: Kannst Du ggf. den Link zu den "Gutachten zu Standorten von Altlasten" einstellen?


Conny würde sagen, ist nicht meine Spielwiese.
Aber wenn man Standort und Altlasten eingibt, sollte man fündig werden. Die Gutachten selbst sind wahrscheinlich nicht einsehbar; ich weiß z.B. nur von Geretsried, dass einzelne Anlagen (Bunker) nicht gedeutet werden konnten.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2152
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19


Zurück zu Luftbildforum

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Design by GB