Fossiliensuche und Denkmalschutz

Flora und Fauna, Erdgeschichtliches zum Jonastal und Umgebung

Moderator: Under

Beitragvon burion » Donnerstag 27. August 2009, 20:00

Nun unterstellen wir mal niemandem eine böse Absicht! Ich finde die Funde von kps sehr schön! Und ich finde es gut, dass er die Bilder davon hier eingestellt und zur Diskussion gestellt hat. Ich bin mir ziemlich sicher, dass kps keine Straftat oder Ordnungswidrigkeit begangen hat, denn nach meiner Einschätzung ist gerade er jemand, der eher vorsichtig zu Werke geht.
Ich denke, jeder hier weiß, dass das ThLDA nicht spaßt, wenn es um Bodendenkmäler geht. Daher auch Harrys Sorge. Es ist halt dummerweise immer ein bisschen Risiko, wenn man solch einen schönen Fund, wie kps ihn hier gezeigt hat, öffentlich zeigt. Da könnte jemand auf Ideen kommen. ;)
Es ist gut, dass auch in diesem Forum solcherlei Dinge diskutiert werden, da dadurch mehr Klarheit in Bezug auf Funde geschaffen werden kann.
Streng genommen, darf man eigentlich überhaupt nichts mitnehmen, was in irgendeinem Zusammenhang mit menschlichen Hinterlassenschaften zu tun hat, da per Gesetz dem "Normalbürger" die Qualifikation abgesprochen wird, zu entscheiden, ob oder ob nicht ein Fund im Sinne des Denkmalschutzgesetzes interessant ist. Letztlich ist damit jede vergammelte Cola-Dose ein "Bodendenkmal". Im Zweifel empfehle ich, den lokalen Denkmalpfleger zu kontaktieren. Der kann einem eine kompetente Auskunft geben, ob man einen Fund abliefern/melden soll oder nicht.
In den Kalken des Mesozoikums und im Buntsandstein finden sich Milliarden solcher Stücke, die zweifellos nicht alle in irgendeinem Museum gesammelt werden können. Manche Museen sind geradezu froh, wenn sie nicht gefragt werden. Aber wenn man einen Ammoniten mit einem Durchmesser von 1m findet, dann sollte man schon mal mit dem ThLDA Kontakt aufnehmen. ;)

In diesem Sinne

HerzlGrüße
Jürgen
Ehrenamtl. Denkmalpfleger SHK
Benutzeravatar
burion
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 383
Registriert: Freitag 26. Dezember 2003, 11:45
Wohnort: Wiesbaden + Eisenberg/Thür.

Beitragvon TÜP » Donnerstag 27. August 2009, 20:07

@ kps - "pasta" heisst "basta", sonst gibts Nudeln um die Ohren! Und wenn du ein klein wenig nachgedacht hättest, wüsstest du wie ich das meinte [-<5>-]

@ burion - gut gesprochen Jürgen [-<5>-]
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3914
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Vorherige

Zurück zu Natur und Umwelt

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB