Seite 1 von 1

UK-Stellung Jasmin-Sonderelbe Fhrstab S III Kammler 20.11.44

BeitragVerfasst: Samstag 22. Januar 2011, 21:01
von Volwo
Führungsstab S III
F. P. Nr. 66952
O. u. 20. November 1944

Tgb. Nr 15 Az: II / b11 / My.

Betr.: "Uk-Stellung über Jasmin-Sonderlebe"

Bezug: Unser Schr. v. 16.11.44

An den Stab Dr. Ing. Kammler
z. Hd. von SS-Ostuf. Kapitza

Berlin Grunewald
Taunusstr. 1

Im Nachtrag zu obigem Schreiben meldet der Führungsstab S III, dass sich die Anschrift des Gefr. Normann Braun wie folgt geändert hat: " 2. Marsch. Komp. Pi. Bau Ers. Batl. 4 Germersheim/Rhein."

Unterschrift Chef des Führungsstabes S III

_____________________________________________________
Deutsche Reichspost
G3 Telegramm
63 Halberstadt KM 26/25 19 1515 =
Aufgenommen 1. Nov. 1944
Amt Ohrdruf

.... S-HAUPTMANN OLDEBUR
OHRDRUFTHUER 351-

DER FUER RUECKBERUFUNG GEMELDETE NORMANN BRAUN HAT NEUE dIENSSTELLENANSCHRIFT STOP 2 MARSCHKOMP...(usw wie oben)
Unterschrift: HEESE



BeitragVerfasst: Samstag 22. Januar 2011, 23:19
von Burg
@Volwo
Das von Dir zuletzt eingestellte Dokument erweckt den Eindruck,
der Kammlerstab hätte zu dieser Zeit noch in Berlin existiert.
Das ist aber nicht der Fall gewesen. Ab Mai 44 gab es dort nur noch
eine Poststelle mit vier Mann unter der Führung von Kapista.
Die Kammlertruppe (die Leute waren übrigens bis dahin in der Mehrzahl in einem Bunker
zwischen Altlandsberg und Straußberg stationiert) befand sich zu dieser Zeit bereits in Thüringen und zwar in der Nähe von Arnstadt.
Die Post wurde einmal in der Woche von Kapista nach Thüringen gebracht.

BeitragVerfasst: Sonntag 23. Januar 2011, 10:01
von Volwo
Burg hat geschrieben:@Volwo
Das von Dir zuletzt eingestellte Dokument erweckt den Eindruck...


Hallo Martin,
da ist nichts hinzugefügt, deswegen kann es keinen Eindruck erwecken.

Das Telegramm ging am 1.11.44 an Oldesbuirshuis.
Am 20. 11. wurde vom "Führungsstab S III" (Ohrdruf) zum "Stab Dr. ing. Kammler" (Berlin) an Kapista weitergemeldet.
http://www.gtgj.de/gtgj/images/stories/ ... 11-44-.jpg

Der Kontext sind die anderen Uk-Stellungen.
z. B.

1944 - 16. November Der Führungsstab S III bittet folgende Wehrmachtsangehörige über „Jasmin
Sonderelbe“ für hiesige Vorhaben freizumachen. …Männer für den Baustab Heese …
(Schreiben Führungsstab S II an den Stab Dr Ing. Kammler z. Hd. SS-Obersturmführer Kapitza, Berlin-G[r]unewald Taunusstr. 1))

oder
http://www.gtgj.de/gtgj/images/stories/ ... 2-1944.jpg


Burg hat geschrieben:Die Kammlertruppe


Telegramm von Kammler (Fahrzeugbeschaffung) vom 18.11.44

an Hauptsturmführer Oldeboershuis an den Truppenübungsplatz Ohrdruf / THR. 068176:

Es sind ab sofort sämtliche PKW über 2 ltr. Hubraum stillzulegen und nach hier zu melden. Für die Durchführung sind die Leiter der SS-Sonderinspektion mir persönlich verantwortlich. Vollzugsmeldung bis 20.11.44 gez. Kammler......". SS Führungsstab A10


Das Telegramm wurde in "S. - Wetterling" oder "G. - Wetterling" - schlecht zu lesen, siehe Anhang) aufgegeben
Wetterling ? (-burg) SS Untersturmführer Glatter Abschrift Nekarely (?) BADEN

Wenn es tatsächlich Wetterling heißt: es gibt nur einen winzig kleinen Ort mit dem Namen Glonn-Wetterling, der liegt in der Nähe von München.
http://www.gtgj.de/gtgj/images/stories/ ... ng%201.jpg

http://www.gtgj.de/gtgj/index.php?optio ... &Itemid=23


Burg hat geschrieben:Die Kammlertruppe ......befand sich zu dieser Zeit bereits in Thüringen und zwar in der Nähe von Arnstadt.



Nach Brunzel wurde das Jagdschloss in Reinhardsbrunn
und die Umgebung im November 1944 vom Reichsführer der SS, Heinrich Himmler, SS-Gruppenführer Dr. Ing. Hans Kammler und dem Kommandanten des Führerhauptquartiers Oberst Gustav Streve, eingehend besichtigt

An welchem Tag im November?


Zeittafel Jonastal:
1944 - 29. November
Betr.: Erkundung von Liegenschaften für die Waffen-SS …
Unter Zuhilfenahme alter Stadtakten und Pläne [sollen] …unterirdische Gänge, Schächte, Stollen, Gruben und dergleichen zur Unterbringung lebenswichtiger Güter und staatswichtiger Akten erkundet werden. …(Bauinspektion der Waffen-SS und Polizei reich West)

BeitragVerfasst: Sonntag 23. Januar 2011, 18:08
von TÜP
Von diesen UK-Stellungen gibt es ja eine ganze Reihe von. Wir hatten doch auch mal die des Grossvaters vom User hurrup. Warum hast du gerade den hier ausgewählt?

Ich habe mal einen ausgewählt der genau das Gegenteil beinhaltet. Also die Rücknahme der UK-Stellung. Der Grund dafür hat mich schon amüsiert aber auch verwundert.

Führungsstab S III
F.P.Nr. 66 952
O.U., den 5. Dez. 1944

Az.: II b/10 - Tgb.Nr. /44 - Gr/Sch
Betr.: Einbeziehung des Paul Bahrmann, geb. 29.8.01

An die Dienststelle
der F.P.Nr. 33 854
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Durch die Aktion "Sonderelbe-Jasmin" wurde der ehemalige Feldwebel Paul B a h r m a n n, geb. 29.8.01, von der Fa.Albin Neumann, Leipzig, für ein dringendes Bauvorhaben freigemacht. Der Einsatz des B. war als Lokführer gedacht.

Da das Vorhaben z.Zt. aber mit Lokführern überbesetzt ist, schlägt der Führungsstab S III vor, B. wieder einzuziehen und somit seiner alten Tätigkeit, die er als Ausbilder versehen hat, zuzuführen.

Der Stab ist der Ansicht, bevor B. einer anderen Verwendung bei dem hiesigen Bauvorhaben zugeführt wird, dort mehr Dienste dem Vaterlande leistet.
Die Entscheidung hierzu steht unter dem Leitsatz: Jeder Mann am richtigen Platz.

Chef des Führungsstabes S III
gez. Oldeboershuis
(Hauptmann)



Man brauchte im Dezember 1944 also nicht jeden Mann.

BeitragVerfasst: Sonntag 23. Januar 2011, 18:20
von kps
@ Volwo: Versuche lieber nicht, Burg das Gegenteil seiner Behauptungen zu beweisen. Ich habe deine Herleitung auch nicht richtig verstanden.

Viel lieber soll Burg selbst beweisen, was er hier schreibt oder es lassen.

MfG
kps

BeitragVerfasst: Sonntag 23. Januar 2011, 18:35
von Volwo
ja- wollte das Thema beleben, habe aber die anderen UKs nicht wiedergefunden.

Da das Vorhaben z.Zt. aber mit Lokführern überbesetzt ist

5. Dez.- vier Wochen nach Beginn der Baustelle

müsste man mal wieder versuchen, das alles zumindest für Nov. 44 bis Kammler-Erlass in eine chronologische Zusfsg. zu bringen



Ab Januar 45 war der Bedarf wieder höher
Schreiben der Straßenbau A. G. Weimar an den Führungsstab S III v. 19.1.45 und 20.1.45
Tgb. Nr. 1531 AZ II/b/10/MY/Ho
Aktion "Sonderelbe-Jasmin"
...Uk-Stellungen...
3 Obergefreite, 2 Baumaschinenführer, ein Stammarbeiter.

26.2.45 - an die OT-Einsatzgruppe Kyffhäuser
betr. Uk-Stellung
ein Walzenführer

23.2. und 8.3. ähnliche Schreiben.

Re: UK-Stellung Sonderelbe-Jasmin Fhrstab S III Kammler 20.1

BeitragVerfasst: Mittwoch 30. März 2011, 22:08
von Volwo
Eine weitere Uk-Stellung:

Schreiben vom Führungsstab S III
Feldpostnummer 66952
Tagebuchnummer 1714
vom 22.01. 1945
betr.:
"UK-Stellung durch Aktion Sonderelbe-Jasmin des Uffz. Hermann Jähnert - Pl. St. Nr. 1467 Fl"