Deutsches Uran aus WW2 Produktion in den Niederlanden

Alles über die Technologie bis 1945

Moderator: Under

Deutsches Uran aus WW2 Produktion in den Niederlanden

Beitragvon hurryup » Dienstag 23. Februar 2010, 05:34

Uran, welches im letzten Jahr bei einem Schrotthaendler in Holland gefunden worden war,wurde jetzt auf deutsche Produktion zurueckgefuehrt:

http://www.theregister.co.uk/2010/02/19 ... scrapyard/
Wenn ich die Folgen geahnt hätte, wäre ich Uhrmacher geworden.

Albert Einstein
hurryup
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 190
Registriert: Donnerstag 25. Januar 2007, 09:50
Wohnort: Darwin

Beitragvon bobo » Dienstag 23. Februar 2010, 08:01

...gibt´s den Artikel auch in unserer Landessprache?
MfG BOBO
bobo
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 759
Registriert: Freitag 18. Dezember 2009, 16:01

Beitragvon wernir » Dienstag 23. Februar 2010, 08:21

Hallo,

ich habe Übersetzen angeklickt
und konnte den Artikel lesen.
Benutzeravatar
wernir
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 280
Registriert: Dienstag 25. März 2008, 06:54
Wohnort: Friedrichroda

Beitragvon bobo » Dienstag 23. Februar 2010, 09:28

...finde aber keinen Link mit übersetzen auf der HP. Google-Übersetzer kann man ja wohl in der Pfeife rauchen ;)
MfG BOBO
bobo
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 759
Registriert: Freitag 18. Dezember 2009, 16:01

Beitragvon wernir » Dienstag 23. Februar 2010, 09:49

Bei mir gehts
Benutzeravatar
wernir
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 280
Registriert: Dienstag 25. März 2008, 06:54
Wohnort: Friedrichroda

Beitragvon Mercedes-Diesel » Dienstag 23. Februar 2010, 12:31

wernir hat geschrieben:Bei mir gehts


...dann sei mal Kumpel und beschreib WO man klicken muss
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon wernir » Dienstag 23. Februar 2010, 12:52

Hallo,

wenn ich den Link angeklickt habe, steht oben in der Leiste Übersetzen.

MfG werner
Benutzeravatar
wernir
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 280
Registriert: Dienstag 25. März 2008, 06:54
Wohnort: Friedrichroda

Beitragvon Mercedes-Diesel » Dienstag 23. Februar 2010, 14:25

wernir hat geschrieben:Hallo,

wenn ich den Link angeklickt habe, steht oben in der Leiste Übersetzen.

MfG werner


Also bei mir steht da nix....ich habe Firefox als Browser -()-

LG
Andreas
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon wernir » Dienstag 23. Februar 2010, 14:47

Hallo,


Link anklicken, dann Steht:

Google Diese Seite ist Englisch. Soll sie mit Google Toolbar übersetzt werden

Übersetzen anklicken



MfG werner
Benutzeravatar
wernir
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 280
Registriert: Dienstag 25. März 2008, 06:54
Wohnort: Friedrichroda

Beitragvon Ben » Dienstag 23. Februar 2010, 15:45

das liegt an der Google Toolbar, könntest du evt die Übersetzung hier einfügen?
Ben
Jonastal-Anfänger
 
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 19:24
Wohnort: Mülsen

Beitragvon Edgar » Dienstag 23. Februar 2010, 18:29

...oder mit einem simplen "click" diese Google Toolbar laden, dann hat er's.

Gruß Edgar
Benutzeravatar
Edgar
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 297
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 09:53
Wohnort: Eisenach

Beitragvon Silko » Dienstag 23. Februar 2010, 18:43

Genau! Jetzt macht es doch bitte nicht so kompliziert. Wer es denn in Deutsch braucht, weil er Englisch nicht versteht, der bemühe doch bitte eine der zig Übersetzungsmaschinen im Web. Ist zwar nicht perfekt, reicht aber aus, um den Inhalt zu verstehehen.

http://translate.google.de/translate?js ... l=en&tl=de

Oder man greift zum guten alten Langenscheidt und tut was für die grauen Zellen.
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2725
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon bobo » Samstag 27. Februar 2010, 13:49

Meiner Meinung nach ist`s aber empfehlenswerter mit dem Langenscheidt zu aggieren; wenn ich mir den Inhalt vom Google-Translater so anschaue. bobo
MfG BOBO
bobo
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 759
Registriert: Freitag 18. Dezember 2009, 16:01

Beitragvon Mac58 » Samstag 29. Mai 2010, 16:17

Daß man anhand der Isotopenzusammensetzung die Förderquelle und den Aufbereitungsprozeß identifizieren kann: Tickmark


aber daraus zu schließen die Nazis hätten die Bombe oder das Teil wäre bei Heisenberg auf dem Schreibtisch gelegen....:
da habe ich eher den Verdacht --> Science - Fiction
Benutzeravatar
Mac58
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 244
Registriert: Montag 28. Januar 2008, 15:45


Zurück zu Technologie bis 1945

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB