V2 Spitzen Waldkraiburg

Alles über die Technologie bis 1945

Moderator: Under

V2 Spitzen Waldkraiburg

Beitragvon MunaUede » Samstag 23. April 2011, 07:53

Hallo!

Ist es korrekt, dass in den Schwesterwerken zu SEE I bzw. eher SEE II (Mecklenburg-Vorpommern) wie Hirschhagen oder Waldkraiburg V2 Spitzen gefunden wurden, allerdings nicht nachwiesen werden konnten, dass diese da auch noch gefüllt wurden.

In SEE I soll die größte Bombe (offiziell) die SC1800 "Satan" gewesen sein, die gefüllt wurde.

MfG

MunaUede
MunaUede
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 291
Registriert: Montag 3. Juli 2006, 14:27

Re: V2 Spitzen Waldkraiburg

Beitragvon Mercedes-Diesel » Samstag 23. April 2011, 10:14

MunaUede hat geschrieben:Hallo!

Ist es korrekt, dass in den Schwesterwerken zu SEE I bzw. eher SEE II (Mecklenburg-Vorpommern) wie Hirschhagen oder Waldkraiburg V2 Spitzen gefunden wurden, allerdings nicht nachwiesen werden konnten, dass diese da auch noch gefüllt wurden.

In SEE I soll die größte Bombe (offiziell) die SC1800 "Satan" gewesen sein, die gefüllt wurde.

MfG

MunaUede


Also zu Hirschhagen (Kassel / Hess.Lichtenau) ist mir darüber definitiv nichs bekannt. Hirschhagen würde Munition hergestellt. Für die V2 selbst wurden in Kassel, in den Fiesler Werken, einige Bauteile dafür gefertigt.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel


Zurück zu Technologie bis 1945

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Design by GB