Mysteriöse Bohrungen

Bereich für alle Diskussionen rund um das Jonastal bzw. die relevanten Brennpunkte

Moderator: Under

Mysteriöse Bohrungen

Beitragvon TÜP » Freitag 14. Dezember 2007, 16:22

Wie wir heute morgen erfahren haben, wird momentan im Jonastal gebohrt. Die Nöring & Preißler GmbH aus Beberstedt (Thür.) bohrt in der Nähe der von Bittstädt. Der Auftraggeber ist ein Herr Haubold und die Sache ist vom Denkmalamt in Weimar genehmigt. Geologische Bohrungen heisst es. Weshalb und warum genau dort gebohrt wird ist uns nicht bekannt - noch nicht! Wir wissen aber schon, dass vor Dienstag wohl keine Ergebnisse zu erwarten sind.
Mehr zur bohrenden Firma: http://www.noering-preissler.de
Zuletzt geändert von TÜP am Samstag 15. Dezember 2007, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3915
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Lordman » Freitag 14. Dezember 2007, 16:40

Könnt ihr die Stelle wo sie gerade bohren mal in Google Earth markieren und rein stellen. Wäre echt super.
Lordman
Jonastal-Anfänger
 
Beiträge: 33
Registriert: Donnerstag 12. Juli 2007, 20:14

Haubold?

Beitragvon zäuni » Freitag 14. Dezember 2007, 18:24

[wer.der.] Personen mit dem Namen Haubold gibt es viele. Mir fällt da spontan ein Mitglied des Thür. Landtags ein. Aber vielleicht viel interessanter ist folgender Link zu einem Prof. im Ruhestand. http://www.geologie.uni-halle.de/igw/al ... /ogr1.html
zäuni
 

Beitragvon isegrim » Samstag 15. Dezember 2007, 06:26

xD
isegrim
 

Beitragvon TÜP » Samstag 15. Dezember 2007, 18:42

Thüringer Allgemeine Arnstadt 15.12.2007

Ungewohnter Anblick


BITTSTÄDT. Seit gestern steht ein Bohrturm vor den Toren Bittstädts. Über dessen Sinn und Zweck kursieren Gerüchte.

Fährt man die Straße von Bittstädt aus in Richtung Arnstadt, fällt einem seit gestern ein vier bis fünf Meter hoher, blauer Bohrturm auf. Der steht auf der linken Seite, etwas unterhalb der Höhe. In der Nähe sieht man auch mehrere Fahrzeuge mit technischem Zubehör.

"Das hat alles seine juristische Richtigkeit, wir haben eine Nachforschungsgenehmigung für die Bohrarbeiten erteilt", hieß es gestern auf Nachfrage im Landesamt für Denkmalpflege in Weimar. Genaueres sollte der Auftraggeber selbst erzählen. Nur soviel: Es handele sich nicht um archäologische Anlässe.

Inzwischen gibt es gleich mehrere Varianten, die unter den Lesern und Passanten kursieren: Die Bohrungen stehen im Zusammenhang mit dem Steinbruch, einem Bauvorhaben oder den Raketenversuchen in den 40er Jahren rund um das Jonastal.

Es sei noch zu früh, meinte der Auftraggeber, "wir haben ja gerade erst angefangen mit den Bohrungen". Der Ingenieur aus Thüringen zeigte sich gestern recht bedeckt. Und bat bis nächste Woche um Verständnis. Wenn man mehr wisse, dann könne er auch mehr sagen. Gestern sprach er lediglich von "geologischen Gesteinsproben", die man entnehme.

Wolf-Dieter BOSE

14.12.2007
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3915
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon TÜP » Sonntag 16. Dezember 2007, 20:05

Hier die ersten Bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3915
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Kuckuck » Sonntag 16. Dezember 2007, 22:33

Nach dem Photo ist die Bohstelle auf der linken Straßenseite von Bittstädt nach Arnstadt,direkt an der Serpentine.Allerdings kann ich mir nicht vorstellen was da Interessantes zu finden wäre.Irgendwelche geheime unterirdische Anlagen kann man an dieser Stelle ausschließen.
Kuckuck
 

Beitragvon TÜP » Sonntag 16. Dezember 2007, 22:44

Bohrstelle ist richtig. Aber woraus schliesst du das dort nichts ist?
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3915
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Under » Montag 17. Dezember 2007, 08:57

hier nochmal ein aktuelles bild und zwei scans aus einem mehner buch zum thema
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Beitragvon TÜP » Dienstag 18. Dezember 2007, 20:26

@ lordman - das müsste der richtige Aussschnitt sein. Under kann mich ja verbessern, wenn nicht.

Ich hörte heute man soll sehr tief gebohrt haben. Ergebnis= 0
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3915
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Under » Dienstag 18. Dezember 2007, 21:00

jep, ca. hier wird gebohrt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

KMZ

Beitragvon Lothar » Dienstag 18. Dezember 2007, 21:08

Hier mal als Datei für Google Earth. Ich war leider nicht selber dort, aber aus der Beschreibung sollte es wohl stimmen.

Nur was soll da wohl gesucht werden. Kies ist es diemal bestimmt nicht. Sollte sich wirklich jemand gefunden haben, der eine sinnlose Bohrung finanziert? Hoffentlich treffen sie nicht auf einen Reaktorkern.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lothar

...und immer schön kritisch bleiben!
Benutzeravatar
Lothar
Jonastal-Interessierter
 
Beiträge: 58
Registriert: Freitag 9. Dezember 2005, 23:10
Wohnort: Erfurt

Beitragvon TÜP » Dienstag 18. Dezember 2007, 21:08

Wurde gebohrt! Ab morgen bohrt man an anderer Stelle. Hitlers FHQ "Burg" hat man bestimmt bald gefunden.
Spass beiseite:
Endlich überprüft da mal jemand etwas ernsthaft ! Respekt! Nur so geht's. Auch wenn das Ergebnis=0 ist, dann weiss man das endlich zu 99%. Nur Mist wenn Martin Stade dann wieder vorbeikommt und sagt: "Da hab ich mich wohl geirrt"!
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3915
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Lordman » Dienstag 18. Dezember 2007, 21:10

Weiß man näheres wo als nächstes gebohrt wird und wie tief genau gebohrt wurde?
Lordman
Jonastal-Anfänger
 
Beiträge: 33
Registriert: Donnerstag 12. Juli 2007, 20:14

Beitragvon TÜP » Dienstag 18. Dezember 2007, 21:14

Du bist aber auch mit nix zufrieden. So was ungeduldiges! Ich fahr vielleicht mal vorbei, dann sag ich es dir morgen abend.
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3915
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Under » Dienstag 18. Dezember 2007, 21:23

Ich finde den Bittstädter Eulenberg sehe interessant. War öfters dort. Die Bodenvertiefungen, die Mehner in seinem Buch beschreibt, hab ich auch gesehen, ungefähr dort wo die kreuze sind.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Beitragvon Lordman » Dienstag 18. Dezember 2007, 21:32

In welchem Abstand sind denn diese Vertiefungen?
Lordman
Jonastal-Anfänger
 
Beiträge: 33
Registriert: Donnerstag 12. Juli 2007, 20:14

Beitragvon TÜP » Dienstag 18. Dezember 2007, 21:52

@ Under - War die Bittstädter Strasse nach Arnstadt 1944/45 irgendwann länger gesperrt?
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3915
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Under » Dienstag 18. Dezember 2007, 22:28

@tüp

kann ich dir nicht sagen. bin erst seit 3 jahren in bittscht, die eingemeindung dauert aber geht vorran.

@Lordman

also übern daumen gepeilt ca. 1-2 m abstand zwischen den quadratischen vertiefungen mit schenkellänge ca. 50x50cm. sind aber nur geschätze werte.
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Beitragvon TÜP » Dienstag 18. Dezember 2007, 22:46

Mensch Under, in Bittscht gibt es doch auch noch Leute die das erlebt haben müssen. Nu streng dich aber mal an! [-<5>-]
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3915
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Under » Dienstag 18. Dezember 2007, 23:23

ja die gibts es bestimmt - [wer.der.]
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Beitragvon SuR » Mittwoch 19. Dezember 2007, 07:24

TÜP hat geschrieben:Endlich überprüft da mal jemand etwas ernsthaft ! Respekt! Nur so geht's. Auch wenn das Ergebnis=0 ist, dann weiss man das endlich zu 99%. Nur Mist wenn Martin Stade dann wieder vorbeikommt und sagt: "Da hab ich mich wohl geirrt"!

Wieso "Mist"? Methode.
SuR
 

Beitragvon Under » Mittwoch 19. Dezember 2007, 08:52

Thüringer Allgemeine Localteil Arnstadt 19.12.2007
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Beitragvon MunaUede » Mittwoch 19. Dezember 2007, 09:43

Herr Haubold bezahlt "den gesamten Spaß" sprich die Bohrungskosten oder?

Man darf dann auf die Artikel im Laufe der nächsten Tage gespannt sein (Kosten und Motive - Autraggeber Denkmalamt?- dort zu bohren).

Vielleicht dann bald an anderer Stelle oder je nach Hintergrund alt bekannte Argumentationen - nicht zu tief genug gebohrt,...,.
MunaUede
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 382
Registriert: Montag 3. Juli 2006, 14:27

Beitragvon Silko » Mittwoch 19. Dezember 2007, 15:32

Soeben kleiner Beitrag im MDR-Fernsehen ("Hier ab 4") - Spot ca. 30 sec. Vielleicht kommt nochmal was in MDR-Journal heute Abend oder Nacht. Wer die beteiligten Herren (im Spot Hobbyarchäologen genannt) noch nicht kennt, sollte mal reinschauen.

xD
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2730
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Nächste

Zurück zu Jonastal - Gibt es noch ein Geheimnis?

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

Design by GB