Denkmalpflege & Kompressoren-Anlage 2004

Bereich für alle Diskussionen rund um das Jonastal bzw. die relevanten Brennpunkte

Moderator: Under

Beitragvon Volwo » Sonntag 7. November 2004, 12:12

wollte ein "Früher-Heute-Bild" machen.
Leider kann man von dem Punkt, wo das alte entstand
kein neues machen, weil alles zugewachsen ist,
deswegen erstmal dieses "Ersatz-Bild":

PS: Sind denn die beiden Bäume links noch die gleichen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6236
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon Volwo » Sonntag 7. November 2004, 12:42

Und hier noch einmal der "langgezogene Kanal":
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6236
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon kps » Montag 27. Dezember 2004, 09:52

kps hat geschrieben:Anbei zwei Fotos zur besseren Übersicht:
1 = Kompressoren-Anlage

Bild

2 = Kalkgruben
...


Da muss ich mich doch auch dieses Jahr noch einmal korrigieren. Die schlecht Kopie des Kott-Stollenplanes im Dokumentationszentrum Jonastal war einmal auf dem J-Markt recht teuer und ist zudem leider unvollständig. Daher hatte ich in einer Antwort weiter oben die Kompressorenstaion falsch eingezeichnet bzw. die Markierung 1 ist eigentlich an einer Reparaturwerkstatt. Anbei nun das bisher fehlende Stück des Kott-Planes.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5904
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: Denkmalpflege & Kompressoren-Anlage 2004

Beitragvon Under » Sonntag 20. November 2016, 19:00

ich hole mal ein seit längerem auf meiner Festplatte liegendes Foto zur Diskussion. Die Quelle ist leider nur damals aktuell gewesen.

Frage:
Das ist doch unsere Kompressorstation im Jonastal oder?
Wo führen die Stromleitungen im Hintergrund hin oder ist das die Zuleitung?
usw.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ich möchte einmal darin stehen, worüber wir unser Haus haben!"
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Re: Denkmalpflege & Kompressoren-Anlage 2004

Beitragvon Under » Sonntag 20. November 2016, 19:01

Die selbe Fotoserie - Lagerplatz Salzgitter???? ist das im Tal?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ich möchte einmal darin stehen, worüber wir unser Haus haben!"
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Re: Denkmalpflege & Kompressoren-Anlage 2004

Beitragvon PEKE » Montag 21. November 2016, 16:59

da gabe es doch schon einen Komplex genau darüber
Freileitung ging von Transformatorstation ins Tal zu den Verbrauchern, auch die Beleuchtung
Gruß Peter

Team Σ Sigma


Störe meine Kreise nicht ! Archimedes von Syracus
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1162
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08

Re: Denkmalpflege & Kompressoren-Anlage 2004

Beitragvon Under » Montag 21. November 2016, 21:58

über den Hang? hab ich nicht mehr auf dem Schirm ...
"Ich möchte einmal darin stehen, worüber wir unser Haus haben!"
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Re: Denkmalpflege & Kompressoren-Anlage 2004

Beitragvon kps » Freitag 25. November 2016, 16:24

Under hat geschrieben:Die selbe Fotoserie - Lagerplatz Salzgitter???? ist das im Tal?


Klar. Die Schlote sind der Rest von der Küchen/ Kantinenbaracke. Die Kessel der Küche stehen noch.

Die Fotos stammen aus einem belgischen Archiv. Die hatte der Verein mal so bekommen und später gab es dann mächtig Ärger soweit ich noch weiß. Ihr habt die auch besser im Archiv.

VG
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5904
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: Denkmalpflege & Kompressoren-Anlage 2004

Beitragvon Under » Mittwoch 30. November 2016, 10:19

ja hab ich gesehen, weißt du noch was es für ärger gab und hast du noch die genaue Quelle?
"Ich möchte einmal darin stehen, worüber wir unser Haus haben!"
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Re: Denkmalpflege & Kompressoren-Anlage 2004

Beitragvon TÜP » Mittwoch 4. Januar 2017, 22:31

Kurzversion:
Patrick B. hatte dem Verein damals die Bilder gebracht. Aus einem belgischen Archiv. Es gab dann "Rummel", weil er sie uns übergeben hatte ohne das Archiv zu informieren. Ich hatte dann den Briefwechsel mit dem Archiv. Sie wollte den Verein abmahnen.
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3914
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Vorherige

Zurück zu Jonastal - Gibt es noch ein Geheimnis?

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Design by GB