Arbeitsstab Manfred von Ardenne

Bereich für alle Diskussionen rund um das Jonastal bzw. die relevanten Brennpunkte

Moderator: Under

Arbeitsstab Manfred von Ardenne

Beitragvon deradel » Dienstag 16. Mai 2017, 01:19

Es gibt eine Aussage, das im Raketenbereich in Arnstadt, der "Arbeitsstab Manfred von Ardenne" mitwirkte und dort Teilergebnisse hatte. Dieses soll aus einen Bericht der 1957 gegründeten Arbeitsgruppe von Fritz Schörnig stammen.

Hat jemand schon mal von diesen Arbeitsstab gehört?
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 362
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Re: Arbeitsstab Manfred von Ardenne

Beitragvon Sucher » Dienstag 16. Mai 2017, 14:22

Mal wieder ein guter,alter Hinweis.Also Raktenforschung in Arnstadt ja -die Kernwaffenschmiede war aber etwas außerhalb.
Seitens A.wurde an waffenfähigen U-235 gearbeitet und hergestellt!Dazu bietet sich an,die russischen Berichte,welche A.zu
seiner Tätigkeit verfaßt hat zu lesen.
Was ist hier das Ziel??? (look-)
Das Leben ist so einfach!
Sucher
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 261
Registriert: Samstag 1. Oktober 2011, 12:58

Re: Arbeitsstab Manfred von Ardenne

Beitragvon manganer » Dienstag 16. Mai 2017, 15:40

Andächtigerweise: Der Laie wundert sich...
Das größte Rätsel hat manchmal die einfachste Lösung.....
Benutzeravatar
manganer
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 274
Registriert: Mittwoch 2. September 2009, 08:42
Wohnort: Erfurt/Ilmenau

Re: Arbeitsstab Manfred von Ardenne

Beitragvon Neugier » Sonntag 2. Juli 2017, 05:24

das kann man bei Schörnig regelmäßig, sich wundern. Aber ich denke, dass er schon einen tiefen Einblick hatte. Nur wo sind seine Unterlagen?
Team Σ Sigma

"Es ist nicht möglich, die Fackel der Wahrheit durchs Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen." (Lichtenberg)
Neugier
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 480
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 16:20
Wohnort: Arnstadt

Re: Arbeitsstab Manfred von Ardenne

Beitragvon deradel » Dienstag 4. Juli 2017, 19:40

Um dies ansatzweise zu beantworten, muss man schon eine Familienhistorie in der Firma gehabt haben....

Da ist "Ende Gelände" für ganz viele :-X

Viele Grüße
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 362
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Re: Arbeitsstab Manfred von Ardenne

Beitragvon deradel » Freitag 10. April 2020, 02:11

Ein schöner Bericht über den Baron.

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13507384.html
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 362
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Re: Arbeitsstab Manfred von Ardenne

Beitragvon PEKE » Freitag 10. April 2020, 16:08

Ardenne hat von seiner 1000 Jährigen Zeit nichts geschrieben. In seiner Biographie nur leere Worthülsen.
Er hat mit Osenberg Zwei Große Verträge gemacht. Über den Bau von 2 Zyklotronen 1941, einmal Lichterfelde und RPF Berlin-
Miersdorf. Und über den Bau einer Gaszentrifuge. Die Post bezahlt alles, Institut gerettet und man kann weiter arbeiten.
ua.
Fertigstellung Isotopen Trennanlage mit Kleinmagneten
Einsatz van de Graaff Anlage mit Umschaltung Elektronenstrahlung - Deuteronenstrahlung
Gruß Peter

Team Σ Sigma


Störe meine Kreise nicht ! Archimedes von Syracus
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1162
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08


Zurück zu Jonastal - Gibt es noch ein Geheimnis?

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Design by GB